14. Jan 2016

Luxusvillen auf den Seychellen

Ein Feriendomizil in einem Inselparadies zu besitzen, muss kein Wunschtraum bleiben, denn nun gibt es die Möglichkeit, sich ein Eigenheim auf den Seychellen zuzulegen. Der Name der Insel lautet passenderweise Eden Island.

 

Das Immobilienbüro Marlies Muhr mit Sitz in Salzburg wurde mit dem Verkauf von exklusiven Villen, Doppelhäusern und Apartments, die sich auf einer Privatinsel auf den Seychellen befinden, beauftragt. „Alle Immobilien bieten einen atemberaubenden Blick auf den Indischen Ozean, die Berge und auf die nahe gelegenen Inseln“, zeigt sich Geschäftsführerin Marlies Muhr begeistert und erklärt: „Die Villen wurden in landestypischer Architektur und in europäischer Bauweise errichtet, sind luxuriös ausgestattet und verfügen über einen Garten, einen Swimmingpool und einen eigenen Bootsanlegeplatz.“ Die Architekten fanden ihre Inspiration in der traditionellen Kultur der Seychellen, die auf französischen, viktorianischen, arabischen und chinesischen Einflüssen fußt.

 

Die Privatinsel Eden Island liegt in unmittelbarer Nähe zur Hauptinsel Mahé und ist mit dieser durch eine Brücke verbunden. Die Fahrzeit vom internationalen Flughafen beträgt nur zehn Minuten. Eden Island bietet auf einer Fläche von 56 Hektar eine große Auswahl an Apartments, Doppelhäusern und Villen mit Blick auf die nahe gelegenen Inseln Ile au Cerf und Ste Anne. Das Luxusresort mit Privathafen wurde speziell für Bootseigentümer gestaltet. Diese können direkt vom eigenen Grundstück aus eines der schönsten Segelreviere des Indischen Ozeans erkunden. Zusätzlich verfügt die Ferieninsel über eine Tiefwasser-Marina, die für Schiffe und Yachten bis zu einer Länge von 100 Metern geeignet ist. Wassersportbegeisterte finden direkt vor der Haustür ausgezeichnete Bedingungen für Kajaktouren oder Schnorchel- und Tauchausflüge.

 

Drei Varianten werden angeboten: Die Eden Island Apartments sind 88 m² bis 215 m² groß und verfügen über ein bis drei Zimmer, weite offene Räume, große Türen und Fenster mit überdachten Veranden. Diese Apartmenthäuser, die maximal zwei Stockwerke haben, sind über die gesamte Insel verteilt und mit Waschautomat, Trockner, Herd, Kochfeld, Geschirrspüler und natürlich Kühlschrank ausgestattet. Die Maisons sind private Luxusdoppelhäuser mit viel Platz (210 m² bis 350 m²) und drei bis vier Schlafzimmern. Sie verfügen wie die Apartments über En-Suite-Badezimmer. Auf Grundstücken von jeweils 260 m² bis 1000 m² Größe sind nicht mehr als drei Maisons miteinander verbunden, die in unterschiedliche Richtungen ausgerichtet sind, sodass eine optimale Privatsphäre garantiert werden kann. Die großen Veranden und offenen Fenster lassen die Natur ins Haus. Die Villen auf Eden Island bieten 18 verschiedene Designs und Größen zwischen 250 m² bis zu beeindruckenden 609 m². Jede Villa hat auf dem 600 m² bis 3000 m² großen Grundstück einen eigenen Swimmingpool. Mit zwei bis sechs Schlafzimmern gibt es auch im Inneren keine Platzprobleme. Beste Ausstattung ist auch hier eine Selbstverständlichkeit.

 

Die Villen sind ab einem Kaufpreis von 2,7 Millionen US-Dollar, Doppelhäuser ab 1,3 Millionen US-Dollar und die günstigsten Apartments ab 450.000 US-Dollar zu haben. Eine Küche mit hochwertigen Geräten (Miele), ein privater Bootsanlegeplatz und ein Elektrofahrzeug sind im Kaufpreis inkludiert. Die Besitzer können ihre Ferienimmobilie auch als Kapitalanlage nutzen und die Vermietung über eine ortsansässige Agentur veranlassen. Eigentümern von Wohnimmobilien auf Eden Island wird das Recht eingeräumt, sich auf den Seychellen niederzulassen.

www.edenisland.sc