12. Jan 2017

Leidenschaft für Design – Die Welt von Dedon

Der Name Dedon steht für luxuriöses, geflochtenes Outdoor-Mobiliar. Die Geschichte des Unternehmens begann vor 25 Jahren mit der Idee, hochwertige wetterfeste Kunststofffasern zu Flechtmöbeln in Spitzenqualität zu verarbeiten. Von Anfang an standen dabei weltweit führende Designer dem Unternehmen zur Seite. Und so stammen auch die Neuheiten der Kollektion 2017 von DesignerInnen, die zu den besten auf dem Globus zählen.

Lorenza Bozzolis verspielte Kollektion BRIXX ist eine perfekte Ergänzung zur entspannten Mittelmeer-Atmosphäre, während die neuen Entwürfe TIBBO von Barber & Osgerby die natürliche Kraft der Landschaft widerspiegeln. Als besonderes Highlight sind die eleganten DEAN-Stühle von Jean-Marie Massaud in genau der Gegend fotografiert worden, aus der der Designer stammt. Die Reise führt von der Côte D’Azur bis nach Mallorca und die neuen Kollektionen sind wie gemacht für die atemberaubenden Ausblicke, die diese Region zu bieten hat.

BRIXX von Lorenza Bozzoli, die erste komplett gepolsterte Kollektion von DEDON, bietet eine wunderbare Vielseitigkeit und eine 360-Grad-Funktionalität. Einfach und doch ausgeklügelt, natürlich und zugleich edel, ermöglicht dieses flexible System rechteckiger Module luxuriöse, bequeme Inseln drinnen und draußen zusammenzustellen. Die von allen Seiten zugängliche Kollektion lädt ein, sich zu entspannen und miteinander zu interagieren. Bozzoli arbeitete in der Modeindustrie, bevor sie im Möbelbereich tätig wurde. Für BRIXX kooperierte sie mit italienischen Polsterern, die als Meister ihres Faches gelten, um Module mit einem außergewöhnlichen Maß an Komfort und Qualität zu kreieren. Ein besonderes Merkmal der Kollektion ist die diagonale Linie, die sich durch den Stoff jedes Moduls zieht. So wird das geradlinige Design optisch um Dreiecke ergänzt. Die Furche entsteht, indem zwei Stücke Stoff an der Unterseite an ein drittes genäht werden. Zwischen den beiden oberen Stücken wird eine kleine Lücke gelassen. So entstehen durch das Kombinieren der Module ganz individuelle, abstrakte geometrische Landschaften. Diesen Effekt hat Bozzoli durch dreieckige und zylinderförmige Rückenstützen sowie durch runde und eckige Kissen noch verstärkt.

Inspiriert von den aerodynamischen Rennjachten des America’s Cup, besticht DEAN von Jean-Marie Massaud mit seiner eleganten, fließenden Form. „Meine Idee war es, eine Kollektion zu entwerfen, die harmonisch in jedes Ambiente passt“, sagt Massaud, „von Häusern aus Beton, Holz und/oder Glas bis hin zum Gartenpavillon oder dem Balkon einer Eigentumswohnung in Florida.“ Durch die innovative Produktentwicklung sind keine Befestigungen sichtbar. So wirkt der Stuhl sehr ruhig und strahlt eine besondere Gleichmäßigkeit aus. In der Netzgewebeverarbeitung findet sich eine weitere Innovation: Das Netz umschließt den Rahmen wie eine Socke und verleiht ihm auf diese Weise Spannung — so ist der Stuhl auf keine zusätzlichen Mechanismen angewiesen.

TIBBO ist die erste DEDON-Kollektion aus Teakholz. Von Edward Barber & Jay Osgerby entworfen, vereinen diese Möbel akkurate Handwerkskunst, außergewöhnlichen Komfort und Leichtigkeit mit einem markanten, eleganten und puristischen Design – eben typisch Barber & Osgerby. Der Materialmix aus Teakholz, gewebter Faser und Stoff gibt der Kollektion eine besonders luxuriöse Anmutung. Insgesamt vermittelt TIBBO ein Gefühl von architektonischer Sorgfalt: Die Stühle haben runde Armlehnen und Beine, die dünne Rückenlehne erinnert an den Schwung eines Segels. „Gedrechseltes Holz hat seine ganz eigene Schönheit. Kein anderes Material lässt sich so wunderbar verarbeiten“, sagen die Designer. „Teak ist in seiner Textur von Natur aus ölhaltig, deshalb fühlt sich dieses Holz besonders weich an. Aus diesem Grund wollten wir Möbel kreieren, die genau diese Qualitäten hervorheben.“ Das verwendete Teakholz stammt aus nachhaltigem Anbau.

www.dedon.de