20. Okt 2018

Das Holi Festival: ein farbenfroher, unvergesslicher Spaß

Jeder kennt die farbenfrohen Bilder dieses Festivals, die jedes Jahr aufs Neue im Netz umher gehen: das Holi Festival. Wer hat sich beim Anblick der vielen bunten Farben nicht schon einmal gedacht: hach, da will ich nächstes Jahr auch dabei sein! reisefieber reisen macht’s möglich. Die Rundreise startet in Deutschland und führt unter anderem in die Metropole Delhi, Geisterstadt und UNESCO Weltkulturerbe Fatehpur Sikri und natürlich zum Holi Festival in Jaipur.

In Delhi angekommen, erwartet einen eine abwechslungsreiche Stadt. Die Hauptstadt Indiens beherbergt die größte Moschee des Landes, die Jama Masjid, deren umgebende Gassen einen interessanten Kontrast zu den Parlamentsgebäuden und den hochpreisigen Geschäften am CP bilden. Ganz klassisch für Indien führt die Reise von Delhi aus mit dem Zug nach Agra. Dort findet man das atemberaubend schöne Taj Mahal. Die Faszinationskraft des Gebäudes überstrahlt selbst die Menschenmengen, die tagtäglich anreisen um sich selbst ein Bild der Sehenswürdigkeit zu machen. Nach einem kurzen Stop in der Geisterstadt Fatehpur Sikri ist man auch schon in Jaipur angekommen. Es ist der Schauplatz für das „Fest der Farben“. Dieser Tag im Frühjahr ist einer der wichtigsten Feiertage Indiens und ist jedes Jahr ein fröhliches, buntes Spektakel. Das Holi Festival dauert mindestens zwei Tage, in manchen Gegenden kann es aber auch vorkommen, dass bis zu zehn Tage lang zelebriert wird. Es ist ein Fest bei dem alle Bevölkerungsschichten und Kasten ausgelassen feiern. Man bestreut sich mit Farbpulver und gefärbtem Wasser, die Straßen sind erfüllt von Musik und allerorts wird getanzt. Wer sich traut und unter die feiernden Menschen mischt, wird dieses unvergleichliche Erlebnis als Teil des „Holi Fest“ nie wieder vergessen.

Seit über 30 Jahren ist der Familienbetrieb reisefieber reisen der richtige Spezialreiseveranstalter, wenn es um den asiatischen Raum geht. Aus seiner Leidenschaft für Reisen machte Leander Gerlach 1980 einen Beruf. So kam es zur Gründung der Firma im unterfränkischen Aschaffenburg. Die Leidenschaft dauert bis heute an und spiegelt sich im Expertenwissen für die unterschiedlichen Zielgebiete wieder. Doch nicht nur der Chef allein ist vom Reisefieber gepackt, auch die ZielgebietsexpertInnen brennen für ihre jeweiligen Destinationen und sind regelmäßig vor Ort, um ihren Kunden aus erster Hand zu berichten. Das Führungsteam wird durch Schwester Evelyn Gerlach, Kaufmännische Leitung, und Tochter Larissa Gerlach, Geschäftsführung / Marketing komplettiert.

www.bfs-presse.de/holifestival