16. Jul 2018

Probier’s mal mit Gemütlichkeit: „Slow Travel“ in Afrika

Destination Afrika hat ein „Slow Travel“ Reise-Konzept geschaffen, das Entschleunigung vom Alltagsstress mit spannenden Tierbeobachtungen im Norden und Süden Afrikas verbindet. Auf sogenannten Elefantenpfaden, die sich durch Simbabwe und Botswana ziehen, hat man sogar die Chance auf friedlich umher streifende Wildtiere zu treffen.

Die Idee hinter Destination Afrikas „Slow Travel“ ist, dass man im Urlaub den Stress des Alltags hinter sich lassen und dennoch etwas erleben kann. Daher konzentriert sich die Reise auf ein kleineres Gebiet anstatt täglich Hunderte Kilometer zurückzulegen.

Eine Reise entlang der Elefantenpfade Afrikas eignet sich hervorragend für einen gemütlichen dennoch abenteuerlichen Urlaub. Das reichhaltige Angebot steht dem einer Rundreise quer über den gesamten Kontinenten in nichts nach. Pirschfahrten im offenen Geländewagen, eine Überfahrt des Kwando-Linyanti-Flusssystem auf dem Hausboot, Nilpferde, Krokodile, Löwen und Leoparden beobachten und ein authentisches Safari-Abenteuer auf dem „Schwarzen Kontinent“: alles Dinge, die man entlang der Elefantenpfade erleben kann. Den Namen „Elefantenpfade“ erhielten die Routen aufgrund der hohen Population an Elefanten in dem Gebiet. Herden von bis zu 200 Tieren können im Hwange Nationalpark auf der Suche nach einer Wasserstelle angetroffen werden.

Ein beliebter Rückzugsort der sanften Riesen ist die Lagune im  Mamili-Nationalpark. Von der Lodge in den Linyanti-Sümpfen aus, hat man einen wunderbaren Blick auf die Lagune. Ein atemberaubendes Bild liefern die weltbekannten Victoria-Wasserfälle. In der Regenzeit stürzen rund zehn Millionen Liter Wasser pro Sekunde die 110 Meter des Wasserfalls herab. Zu den Aktivitäten in der malerischen Landschaft gehören Bungee-Jumping, Helikopter-Flüge und Rafting auf dem Zambezi. Den idealen Abschluss am Abend bietet die Bootstour über den Fluss in den Sonnenuntergang.

Teilnehmer der „Slow Travel“-Reise erkunden so in gemütlichem Tempo all diese Orte und das mit einer Fahrtzeit, die in der Regel nicht länger als vier Stunden dauert. Buchungsmöglichkeiten für das gleichermaßen abenteuerliche wie auch gemächliche Afrika-Erlebnis finden sich unter destination-afrika.de. Die Trips werden wahlweise als Privatreise mit arrangierten Transfers oder als Selbstfahrertour mit Mietwagen angeboten.

www.bfs-presse.de/afrika