17. Mrz 2017

World of Food: Tajine mit Curry-Obers-Soße

Tajine-Rezepte sind in der gesamten nordafrikanischen Küche bis hinein in den arabischen Raum und sogar auf den Kanarischen Inseln zu finden. Der Ursprung des aus Lehm gebrannten Schmorgefäßes mit einem gewölbten oder spitzen Deckel als auch des darin gekochten Gerichts dürfte aber wohl in Marokko liegen. Es gibt eine unüberschaubare Vielzahl von Rezepten für diesen traditionellen Dampfkochtopf, die meist deftig sind und dank der relativ langen Garzeit wunderbar schmecken. Das Besondere ist, dass aus demselben Topf, in dem das Gericht langsam garte, auch gegessen wird. Übrigens – natürlich gibt es Tajine-Töpfe unterschiedlichster Art auch bei uns zu kaufen.

Unser Rezept der Woche:

Kartoffel-Tomaten-Tajine mit Curry-Obers-Soße und Käse

Zutaten für die Tajine:

  •         6 Kartoffeln
  •         1/2 Packung Schafskäse
  •         2 große Tomaten
  •         2 Knoblauchzehen
  •         3 Frühlingszwiebeln
  •         1 kleine Zwiebel
  •         3-4 frische Champignons
  •         2 Scheiben Emmentaler oder Käse nach Wahl

Zutaten für die Soße:

  •        100 ml Gemüsesuppe
  •        1 Becher Schlagobers
  •        Salz, Pfeffer
  •        ca. 2 TLCurrypulver
  •        etwas Chilipulver
  •        2 Thymianzweige
  •        etwas Weißwein
  •        1 Knoblauchzehe
  •        (nach Wunsch ein wenig Saft von einer Zitrone oder etwas Muskatnuss)

Zubereitung der Soße:

In einem Topf die Gemüsesuppe mit dem Schlagobers ablöschen und etwas einkochen lassen. Mit Salz, Pfeffer, Currypulver, etwas Chili und den Blättern der Thymianzweige abschmecken und mit ein wenig Weißwein ablöschen. Falls die Soße zu sämig wird, einfach ein bisschen Milch zugießen. Eine gepresste Knoblauchzehe beimengen und zum Schluss etwas Saft von der Zitrone dazugeben. Die Soße bei kleiner Hitze warmhalten.

Zubereitung der Tajine:

Jetzt die Kartoffeln, den Schafskäse und die Tomaten in kleine Würfel, die Pilze und Zwiebel in Scheiben, die Frühlingszwiebeln und Knoblauchzehen in Ringe schneiden. Die Tajine mit Olivenöl erhitzen. Die Zwiebel, den Knoblauch und die Frühlingszwiebeln darin anbraten. Danach zuerst Kartoffeln, dann Tomaten und Pilze in die Tajine schichten, darüber den Schafskäse und zum Schluss alles mit der Curry-Sahne-Soße übergießen. Die Soße sollte die Zutaten bis auf die obere Schicht gut bedecken. Die zwei Scheiben Emmentaler oben drauflegen, Deckel verschließen und bei mittlerer Hitze ca. 25 Minuten garen lassen.

Weitere leckere Tajine-Rezepte finden Sie unter anderem auf www.tajine.de