14. Jan 2016

Einfach mal weg – Top 10 Hideaways

Vom Südseeparadies bis zum Alpenpanorama – die Gegenden, die als Zuflucht für Stress geplagte ZeitgenossInnen taugen, könnten unterschiedlicher kaum sein. Eines haben sie allerdings gemein – sie sind auf jeden Fall sehr abgelegen.

Privatinsel im tropischen Regenwald

01_Laucala_main_pool

Das private Inselrefugium Laucala im Südpazifik vereint dramatische Regenwaldlandschaften mit weißen Sandstränden mit einem beispielhaften Niveau von Luxus und Privatsphäre. Hier wurde kein Aufwand gescheut, um einen tropischen Zufluchtsort inmitten von Kokosnussplantagen zu schaffen, dessen unglaubliches Szenenbild einsame Strände, intakte Korallenriffe und Vulkanberge zeigt. Foto: ©Laucala Island Resort Ltd. www.laucala.com

Luxus und Abenteuer. Feuer und Eis

02_ion_Island

Das ION Luxury Adventure Hotel vereint modernes Design mit der unvergleichlichen Natur Islands. In der südwestlichen Stadt Selfoss gelegen, spielt die einzigartige Landschaft hier die Schlüsselrolle, die durch große Glasfronten ins Innere des Gebäudes geholt wird. Das Design des Studios Minarc mixt Beton-Chic mit Bodenständigkeit und bringt lokales Treibholz und Lava zum Einsatz.  http://ioniceland.is

Griechische Mythen, stilvolles Design

03_anemi_Greece

Die Kykladeninsel Folegandros bildet den felsigen Rahmen für das Anemi Hotel, ein Haus, das griechische Mythologie atmet. In dem Dutzend zweistöckiger, weiß getünchter Häuser gehen traditionelle kykladische und zeitgenössische griechische Architektur ein Verbindung ein. Im Interieur von Designer Stavros Papagiannis tauchen Möbel von Charles & Ray Eams, B&B Italia und Vitra auf. http://anemihotels.com

Die Weiten des Meeres

04_estalagem_Madeira

Der atemberaubende Blick auf das endlose Meer macht einen Aufenthalt im Estalagem auf Madeira unvergesslich. Das durch eine Reihe von dicken Steinwänden terrassierte Hotelareal wurde aus der felsigen Landschaft geradezu herausgeschnitten. Es thront hoch über dem portugiesischen Dorf Ponta do Sol. www.pontadosol.com

Lodge auf der Hochalm

05_Adler_Schwimmbad-Sommer

Die ADLER Mountain Lodge auf der Seiser Alm (Südtiroler Dolomiten) bietet 12 Chalets aus natürlichem Gebirgsholz. Die Inspiration dafür holten sich die Eigentümer (Familie Sanoner) unter anderem auf Reisen nach Namibia und gestalteten gemeinsam mit den Architekten Demetz und Perathoner ihre Alpen Lodge mit heimischen Hölzern, feinster südtiroler Schnitzkunst und nachhaltiger Bauweise. Foto: © Thaddäus Salcher, www.adler-lodge.com

Jungle Life in Panama

06_elotrolado_Panama

Die dampfenden Regenwälder Panamas bilden den Schauplatz für das El Otro Lado in der exzeptionellen Portobelo Bucht. Die Gäste des Hauses, das auf die Integration vor Ort stolz ist, können in absoluter Relaxstellung die idyllische Umgebung oder einen Passionsfrucht-Mojito genießen – am besten beides gleichzeitig. www.elotrolado.com.pa/weben/

Robinson Crusoe auf Jamaica

07_rockhouse_kopie_0

Hexagonale, strohgedeckte Gebäude, die Vulkanküste Jamaicas und das glitzernde, türkisblaue Wasser geben dem Rockhouse Hotel einen Robinson-Crusoe-Touch. Die Gestalter von Atelier One und Cornerstone Design wollten hier die Naturnähe eines afrikanischen Dorfes nachahmen. Die Hotelbar, das Restaurant und die einzelnen Hütten scheinen mit dem Wald zu verschmelzen, während sie über der kleinen Bucht Pristine Cove thronen. www.rockhouse.com

Die Schönheit der Kiesgrube

08_fabrik_Schweden

Weit weg von Stockholm, in der nordöstlichsten Ecke der Insel Gotland liegt Furillen. Das ehemalige militärische Sperrgebiet ist nach wie vor ziemlich unbekannt bei Touristen. Dabei gibt es hier eine Menge Überraschungen: schroffe Kalksteinformationen auf menschenleeren Stränden, Seevögel in den Ruinen einer alten Kiesgrube und das Fabriken Furillen Hotel, eine ehemalige Kalkfabrik. Das Interieur Design von Johan Hellström ist skandinavisch modern mit Schattierungen aus Grau und Weiß, die auf die umgebende Landschaft referenzieren. www.furillen.com

Weltliches Kloster – Eco Luxury Einsiedelei

09_Eremito

Aus einer Ruine, die er in einem waldreichen Tal in Umbrien entdeckte, machte Marcello Murzilli das Emerito. Die Einsiedelei aus dem frühen 300 Jahrhundert erstrahlt nach vierjähriger Arbeit wieder in ihrer ursprünglichen Pracht und ist nun ein Ort, an dem sich Geist und Körper regenerieren können. Weitab von den Geräuschen des täglichen Lebens herrscht hier die charakteristische Atmosphäre umbrischer Klöster, die zu Spiritualität geradezu verführt. Foto: Marco Ravasini www.eremito.com

Ein karibischer Traum

10_pietboonbonaire

Auf der karibischen Insel Bonaire hat der niederländische Designer Piet Boon neun unterschiedliche Villen gestaltet. Er griff dabei auf die traditionelle Bauweise zurück, die vor allem den Wind berücksichtigt. Der gewährleistet nämlich natürliche Kühlung. Die Windstärke wird dabei durch Fensterläden reguliert. Hohe Decken und dunkle Steinfußböden vermitteln ein Gefühl von Coolness. Trotz der individuellen Gestaltung der Villas finden sich doch überall natürliche Materialien und gedämpfte Farbtöne wieder. Das sorgt für Kontinuität zwischen den Gebäuden, den Gärten und den strohgedeckten Pavillons. www.pietboonbonaire.com

Ein Großteil, der Top10-Hideaways kann über www.designhotels.com gebucht werden.