27. Jan 2016

Auf der Sonnenterrasse – Alpine Lifestyle Hotel Jungbrunn

Das Hotel Jungbrunn im traumhaften Tannheimer Tal vereinigt Tiroler Ursprünglichkeit und modernes Feriengefühl auf harmonische Weise. Riesige Gletscher-Findlinge um den eiskalten Jungbrunn-Quellteich, die Originalität und Wärme hochwertiger Naturmaterialien und die lange Geschichte von der ersten Liftstation in Tannheim zum exklusiven Lifestyle-Hotel – Faktoren wie diese geben dem Jungbrunn seinen unverwechselbaren Charakter.

Alpine Lebensart prägt die Atmosphäre des über fünf Jahrzehnte gewachsenen Domizils, das in Architektur und Design, Kulinarik und SPA-Erlebnis aufregende Akzente setzt. Wo Vater Raimund Gutheinz mit seinem runden Liftcafé-Dach einst für einen Skandal im Tal sorgte, führen Markus und Ulrike Gutheinz heute eines der individuellsten Hotels der Alpen. 81 Zimmer in zwölf verschiedenen Kategorien eröffnen dem Gast geschmackvolle Wohnwelten vom rustikalen Doppelzimmer über Apartments im Skihütten-Stil bis hin zur Luxus-Suite in modernem Design. Ulrike Gutheinz – extravagantes Großstadtkind mit Mode-Kompetenz – brachte ihren Ideenreichtum in eines der schönsten Hochtäler Europas und kreierte ihren ganz persönlichen Stil. Stadelholz – von Sonne, Wind und Wetter gegerbt –, kombiniert mit Glas und Granit, Loden und Filz, Metall und Wolle – das Jungbrunn-Design steht für faszinierende Fusionen, die avantgardistisches Ambiente und gemütliche Geborgenheit vereinen.

Tiroler Tradition zeigt sich aber nicht nur in der Wahl der Materialien. Energetischer Mittelpunkt des außergewöhnlichen Hotels ist die historische Umlenkrolle im hauseigenen Liftmuseum, das die Geschichte des Jungbrunn eindrucksvoll dokumentiert. Hier, aber auch in vielen anderen Bereichen des Hotels illustrieren kunstvolle Schwarz-Weiß-Fotografien das Leben im Tannheimer Tal. In den Bergfeuer-Suiten bilden wandgroße Formate den Hintergrund für ein tiefes Schlaferlebnis.

Die Quelle der Kraft

Farben und Formen, Licht und Schatten, schwebende Glasplatten und samtige Sofas – auch das 7.000 m2 große SPA umfängt die Gäste mit einem herausragenden Stil-Erlebnis. Seit Jahren setzt das Jungbrunn Trends mit einer Wellness-Landschaft, die vielfältige Elemente von der neuen Infrarothöhle über den Salzwasser-Außenpool bis hin zum Badebiotop umfasst. Von der Erdsauna geht es direkt in den glasklaren Naturteich, der von frischem Jungbrunn Quellwasser gespeist wird und von riesigen weißen Steinen umgeben ist. Die Panoramagalerie bietet sich zum Relaxen an, schützend überdacht und extravagant gestylt, mit fantastischem Blick über den Hotelgarten, der direkt in das Naturidyll des Tannheimer Tals übergeht. Im Außenbereich wurde der 20 m Terrazzo Pool vor Kurzem neu gebaut. Der mit 2 % Magnesium-Sole angereicherte Außen-Whirlpool liegt quasi direkt im Quellteich. In den SPA-Suiten, im Private SPA oder im neuen Panorama Relax-Nest bekommt die Jungbrunn Quelle einen bevorzugten Platz und neue Anwendungskabinen mit Aussicht schmiegen sich wie Tortenstücke um die Quelle. Bei allen Behandlungen kommt das Bergwasser der hauseigenen Jungbrunn-Quelle zum Einsatz, das die Energie des uralten Alpengesteins in sich trägt.

Material und Design

Das Restaurant Kulinarium wird von einer Materialschwungwand umschlossen. Hier kann man die verwendeten Bau- und Gestaltungsmaterialien, wie in einer Collage mit Prägung ertasten, erfühlen und für das Auge in weicher Farbharmonie erschließen. Davor platziert sind die beruhigenden braunen Hirschlederbänke mit Lodentischdecken und Tischdecken mit Salzburger Leinenhanddruck. Bestrahlt wird das Ganze von einer weißen Hängelampe, Leinen verziert mit einer dunkelgrünen Stickerei und Hirschhornknöpfen, die sonst nur auf Lederhosen zu finden sind (Original Stickerei von Gössl). Umrahmt von Stadelholz in verschiedensten Farbausführungen wird dem ehemaligen Gebrauchsholz hier eine neue Wertigkeit beigemessen. An manchen Wänden ziert ein aus Chrom gefertigter Tiroler Hut oder ein Hirschgeweih diese aussagekräftigen Wände und lässt Gegensätze interessant aufeinanderprallen. Weiße Leinenrollos, die ebenfalls mit Gössl-Stickereien versehen sind, umrahmen die großzügigen Panoramafenster, die nur ab und zu mit einer tiefen Original Bauernfenster Laibung durchbrochen werden.

www.jungbrunn.at