25. Apr 2017

eTourism in Seefeld

Die Olympiaregion Seefeld ist eine Ganzjahresdestination, die mit einem abwechslungsreichen Freizeitangebot und mit seiner beeindruckenden Naturkulisse punktet. Im Naturpark Karwendel, dem größten Naturpark der Ostalpen, dem Landschaftsschutzgebiet Wildmoos, dem Wettersteingebirge sowie der Hohen Munde bietet das auf 1.200 Meter gelegene Hochplateau ausgedehnte Sonnenstunden. Der Tourismusverband (TVB) Seefeld ist sehr aktiv und tut alles, um mit seinen Angeboten am Puls der Zeit zu sein.

Ein großes Thema derzeit ist die Digitalisierung der Tourismuswirtschaft. Dazu fand Anfang April der erste eTourismHackathon in Seefeld statt. Es ging dabei um die Entwicklung intelligenter Tourismusprodukte. 42 Entwickler und Unternehmen beteiligten sich daran, um in nur 24 Stunden aus einem touristischen Datenpool, der vom TVB Seefeld zur Verfügung gestellt wurde, digitale Lösungen zu entwerfen. Die Jury kürte schließlich gleich drei Projekte zum Sieger: „Voice of Seefeld“ ist ein Projekt für den digitalen Assistenten Alexa von Amazon, das über einfache Sprachsteuerung und dialogbasiert auf Informationen im Internet zugreift. So ließ sich etwa mit der Sprachanweisung „Suche mir ein Hotelzimmer für zwei Personen in Seefeld, in dem auch Hunde erlaubt sind, für eine Woche ab dem sechsten August“ in wenigen Sekunden eine Unterkunft finden. „Chatbot me softly“ ist ein Chatbot-System, das Antworten auf die vom User individuell gestellten Fragen zur Region gibt und außerdem über eine Gruppenchatfunktion Empfehlungen, die aus der Community kommen, gibt. Die „Seefielder“ setzen wiederum auf Storytelling. Basierend auf den Angaben des Benutzers, bezüglich jener Teile einer Story, die ihn interessieren, wird eine Karte mit relevanten Orten und Markierungen angezeigt. Die „eigene“ Story samt Karte kann über Social Media geteilt werden. Für die jeweilige Destination ergibt sich dadurch der Vorteil zu erfahren, welche Points of Interest von wem wie frequentiert werden. Ein zusätzlicher Anerkennungspreis ging an das Projekt „Seebi“, ebenfalls ein Chatbot, der auf Interaktionsintelligenz optimiert ist, sodass ein intelligenter, humorvoller und userfreundlicher Bot entsteht, der via Facebook-Messenger Fragen zur Region Seefeld beantwortet.

Grundsätzlich geht es bei all diesen Projekten darum, die touristischen Angebote digital zu vermitteln und dabei so benutzerfreundlich wie möglich zu sein und im besten Fall sogar einen Mehrwert zu generieren. Für die Region Seefeld hat Technologie auch im Hinblick auf die bevorstehende Sportgroßveranstaltung, die Nordische Ski-WM 2019 große Bedeutung. Wichtig sind in jedem Fall, die Übermittlung und der Zugang zu wertvollen, hilfreichen Informationen wie etwa über die nahende Sommersaison in der Olympiaregion Seefeld mit 650 km Wanderwegen, 266 km Sportrouten für Jogger und Nordic Walker sowie 570 km Rad-, E-Bike- und Mountainbikestrecken. Nicht zu vergessen, Sportarten wie Klettern, Golfen, Reiten, Paragliding oder Tennis, die in dieser Region offeriert werden. Übrigens – die nächste größere Veranstaltung ist die 8. Internationale Porsche Karwendel Trophy (19. – 21.5.), bei der der Concours Elegance durch Seefelds Zentrum auch Zuschauern die Gelegenheit bietet, die attraktiven Automobile des Premiumherstellers zu bewundern.

Zur Region Seefeld gehören die Gemeinden Seefeld, Leutasch, Mösern-Buchen, Reith und Scharnitz.

www.seefeld.com