06. Apr 2017

Das gute Leben feiern

Der Berghof in Lech ist ein Ort, an dem Tradition und Moderne verschwimmen, ein Ort, an dem Eleganz, Charme und Esprit eine ideale Verbindung eingehen. Für die besondere Atmosphäre des Berghofs ist das junge Hotelierspaar Isabelle und Stefan Burger verantwortlich. Jahr für Jahr modernisieren sie das traditionsreiche Vier-Sterne-Superior-Haus mit viel Liebe zum Detail. Das macht einen Urlaub im Berghof zu einem komfortabel luxuriösen Erlebnis, wobei aber gleichzeitig die Ungezwungenheit und Individualität einen hohen Stellenwert genießen.

Bereits in dritter Generation führen Isabelle und Stefan Burger das Hotel Der Berghof in Lech am Arlberg. Scheinbar mühelos setzen sie in jedem Jahr neue Akzente – ohne die 50-jährige Geschichte zu verleugnen, die im Haus spürbar bleibt. So wird etwa im Frühling 2017 die Terrasse renoviert. Generell wird der rustikalen Vorarlberger Architektur hier mit warmen, fröhlichen Farben sowie vielen geschmackvollen Details eine erstaunliche Leichtigkeit verliehen. Die Hausherrin nennt es französisches Flair und sie muss es wissen, immerhin hat Isabelle Burger französische Wurzeln. „Unsere besondere Atmosphäre resultiert, glaube ich, einfach aus dieser sehr harmonischen Mischung von traditioneller Beständigkeit und einer zeitgemäßen Leichtigkeit, die uns hier sehr gut gelungen ist. Der Berghof ist ein Zuhause für Individualisten, die das Besondere lieben, ein Boutiquehotel mit Charme und Seele“, beschreibt Isabelle Burger den Charakter ihres Hauses.

Das exklusive **** Superior Hotel schlägt also eine Brücke zwischen Tradition und modernem Lifestyle. Der Anspruch an Qualität und Lebensart wird in den unterschiedlich gestalteten Zimmern erlebbar. Überwiegend mit perfektem Blick auf das beeindruckende Panorama des Arlbergs, dominieren hier authentische Materialien wie Naturhölzer, Granit und Schiefer sowie luxuriöse Stoffe in harmonischen Farben. Der „Bergquell“ genannte Spa-Bereich im Berghof trägt seinen Namen nicht von ungefähr. Saunen, Dampfbad, Solarium, Infrarotkabine, Entspannungsbereich finden auf mehr als 300 m² Platz und bieten das Ambiente, um Energie zu tanken. Im Fitness- und Gymnastikraum sorgt ein persönlicher Trainer für Motivation und die richtige Bewegung.

Die internationale Klientel genießt im Berghof das ganze Jahr über den Urlaub inmitten der Lecher Bergwelt. „Im Sommer grenzt unser Garten direkt an die Lecher Golfakademie, Sportliche gehen Bergsteigen, Klettern oder Mountainbiken“, schildert Hausherr Stefan Burger. Im Winter warten mehr als 270 Kilometer präparierte Pisten in einem der schönsten Skigebiete der gesamten Alpen auf die Skifahrer. Der Fußweg zum Skilift dauert kaum drei Minuten. Das Kinderparadies grenzt direkt an die stilvolle Gartenterrasse. Am hauseigenen Berghof-Übungslift hat einst auch die niederländische Königin Beatrix das Skifahren erlernt.

Was den Berghof von anderen Hotels in jedem Fall abhebt, ist die hervorragende Auswahl an Teesorten, die unter anderem an einer eigenen Teebar genossen werden kann. Hier werden über 30 lose Teesorten angeboten und selbst die hauseigenen Eistees sind selbst gemacht und werden frisch aufgegossen. Eine wirkliche Einzigartigkeit findet sich in der Bar & Lounge des Berghofs, denn dort hat „Der kleine Herr Friedemann“ sein Zuhause. Dieses Werk von Daniel Moritz Lehr stellt eine Figur aus der gleichnamigen Novelle von Thomas Mann dar. Die Hauptfigur ist ein von der Natur stiefmütterlich behandelter Mensch, der sich auf eine kluge, friedliche Art mit seinem Schicksal abfindet und sein Leben ganz auf Ruhe, Kontemplation und Frieden ausgerichtet hat. „Ich sehe unsere Aufgabe darin, einen besonderen Ort zu kreieren, an dem die Gäste sich wirklich wohlfühlen. Und zwar mit einem Stil, der uns selber zusagt und wo wir alle Komponenten zu einem stimmigen Konzept vereinen. Das ist unsere Passion und da arbeiten wir auch täglich daran“, erklärt Isabelle Burger. Seit Ende 2016 ist der Berghof Mitglied der „Idyllic Places“, deren Philosophie genau zu den Intentionen von Isabelle und Stefan Burger passt.

www.derberghof.at