18. Mai 2017

Spa-Welt in Vietnam

Die südvietnamesische Provinz Ninh Thuan, rund eine Flugstunde von Ho-Chi-Minh-Stadt Richtung Nordosten entfernt, ist für ihre üppige Vegetation und unberührten weißen Sandstrände bekannt. Genau hier liegt auf einer Anhöhe mitten im Nui Chua Nationalpark das Amanoi Resort mit direktem Blick auf die Vinh Hy-Bucht. Umgeben von faszinierenden Steinformationen gilt sie als eine der vier schönsten Buchten des Landes. Der Name des Resorts leitet sich vom Sanskrit-Wort für „Frieden“ (aman) und dem vietnamesischen Wort für „Platz“ (noi) ab.

Seit der Eröffnung 2013 ist das Amanoi ein Inbegriff für Ruhe und luxuriöse Abgeschiedenheit, ein meditativer Rückzugsort für Erholung suchende Zeitgenossen. Beinahe eine Destination für sich ist das 11.000 m² große Spa des Amanoi. Anfang dieses Jahres wurde es um zwei ultraluxuriöse Private Spa Houses erweitert. Die neuen Einrichtungen ergänzen das umfangreiche Angebot des erst 2016 lancierten Aman Wellnesskonzepts, das neben Retreats für Gruppen („Group Wellness Retreats“) auch individuelle Programme („Individual Immersions“) beinhaltet.

Die neuen Spa Houses liegen leicht erhöht am Ufer von Amanois Lotosblumen-See mit Blick über die sanfte Hügellandschaft des Nationalparks und bieten damit absolute Privatheit. Thuy Lien House (Lotos Haus auf Vietnamesisch) und An Son House (friedlicher Berg Haus) bilden die perfekte Umgebung für ein intensives ganzheitliches Spa-Erlebnis. Neben einem Pavillon für zwei bis vier Personen mit großzügig gestaltetem Schlaf- und Wohnbereich sowie Sonnendeck stehen in den privaten Spa Houses jeweils zwei spezialisierte Spa-Therapeuten und umfassende Einrichtungen bereit. Dazu gehören eine Treatment-Suite für zwei Personen, ein Jacuzzi und Dampfbad, ein Eisbrunnen und ein nicht einsehbares Tauchbecken sowie ein Entspannungsbereich mit Outdoor-Terrasse und Infinity-Pool. Thuy Lien Spa House bietet zudem ein Hammam, im An Son Spa House steht eine traditionelle Banya-Sauna zur Verfügung. Beide Spa Houses orientieren sich in ihrer Bauweise an der Architektur des Amanoi und fügen sich mit ihren klaren Linien elegant in die Landschaft ein.

Die Palette der Spa-Behandlungen umfasst neben klassischen Massagen und Anwendungen wie etwa Watsu, Reiki, Craniosacral-Therapie, Akupressur, Reflexzonenmassage und Chi Nei Tsang, auch sportliche Angebote, die in die Kategorien Bodywork und Energywork unterteilt und von geschulten Trainern unterrichtet werden. Bodywork-Therapien beinhalten Yoga, Pilates, Tai Chi, Qi Gong, Atemtechniken (Pranayama) sowie Meditation. Energywork-Therapien orientieren sich an klassischem Fitnesstraining und werden durch individuelle Kurse in Kickboxen, Zirkeltraining, TRX, Boot Camp Trainings sowie manuelle ganzheitliche Dehnung ergänzt.

Neben den neuen Spa Houses beherbergt das Amanoi als modernes Strandresort 12 Gästepavillons, 16 Villen und 5 luxuriösen Residenzen. Zwischen imposanten Granitklippen am feinsandigen, weißen Strand unterhalb des Resorts erbaut, bietet der Beach Club einen ungehinderten Ausblick über die Vinh Hy-Bucht. Ein Swimming Pool gehört ebenso zur Ausstattung wie Lounge- und Essbereiche sowie eine große Auswahl an Wassersport-Equipment. Ein weiterer Pool, der spektakuläre Cliff Pool, befindet sich direkt neben dem Empfangspavillon des Amanoi.

Mit der Eröffnung der Spa Houses hat das Amanoi drei ausgeklügelte Kurprogramme eingeführt: die „Eastern Approaches to Weight Management“-Therapie unterstützt bei der Gewichtsreduktion, indem Hindernisse in den Lebens- und Ernährungsgewohnheiten beseitigt werden. „Movement, Mindfulness & Stress Control“ kombiniert Praktiken und Therapien, die dabei helfen, Stress besser zu bewältigen. Hierzu wird versucht, den Umgang mit äußeren Stressquellen zu optimieren und den Fokus auf die eigene innere Mitte zu lenken. „Longevity, Rejuvenation & Detoxification“ widmet sich dem Themenkomplex Entgiftung und Verjüngung und zielt darauf ab, die im modernen Alltag verursachten toxischen Ansammlungen und physiologischen Hürden zu reduzieren.

www.aman.com/resorts/amanoi