25. Apr 2017

Hideaway auf der Barfußinsel

Inmitten der azurblauen Weite des Indischen Ozeans liegt eine traumhafte tropische Insel – das Mirihi Island Resort. Hier herrschen eine ungezwungene Atmosphäre und eine Architektur, die moderne und traditionelle Elemente zu verbinden weiß und die auch nach der umfassenden Renovierung im Dezember 2014 den typisch maledivischen Charakter beibehalten hat. Das luxuriöse Boutique Resort liegt rund 85 km südwestlich der Hauptstadt Malé im Westen des Süd Ari Atolls und ist in rund 30 Minuten mit dem Wasserflugzeug erreichbar. Die Insel, die zu den kleinsten auf den Malediven gehört, ist 350 m lang, nur 50 m breit und verfügt über ein sehr schönes Hausriff.

Im Mirihi Island Resort herrscht eine Mischung aus traditioneller maledivischer Gastfreundschaft und viel Privatsphäre, ganz nach dem Motto des Hauses „As unique as you“. Das Mirihi wurde erstmals 1988 als Touristeninsel registriert. Im Juni 2001 übernahmen dann zwei Malediver und die Schweizerin Amy Stierli Infrastruktur und Pachtvertrag der Insel. Danach kam es zu einer längeren Umbauphase und schließlich zur Wiedereröffnung. Das Mirihi ist heute ein stilvolles und naturnahes 5-Sterne-Resort. Beim Umbau im Jahr 2014 wurden traditionelle Materialien aus der Region mit modernen Designelementen kombiniert. Das Ergebnis ist schlicht, luxuriös und elegant. Und trotz des neuen Designs ist der traditionelle maledivische Charakter nicht verloren gegangen. Das ist vor allem Amy Stierli zu verdanken, die ihre Vorstellungen in Sachen Interieur Design einbrachte. Sie legte dabei besonderen Wert „auf unaufdringliche Eleganz mit einem tropischen Flair, auf Harmonie vor allem auch in den Farben und auf gute Qualität“. Mitverantwortlich für das gute Gelingen ist auch der maledivische Architekt Ahmed Saleem, der schon eine ganze Reihe von Resorts in seiner Heimat geplant und umgesetzt hat. Im Mirihi steht das Thema Naturnähe im Vordergrund vor allem im Hinblick auf das Zusammenspiel von Architektur und Inselflora. So haben die Villen Dächer aus Palmenblättern. Die Strandvillen haben die typischen maledivischen Open Air Badezimmer und in den Wasservillen kann man von der Dusche oder vom WC aus das Meer sehen und auch fühlen, da alles geöffnet werden kann.

Natürlich spielt der weiße Sand eine der Hauptrollen im Mirihi. Er verführt hier zum Barfußgehen und in der Tat verbringen laut Stierli die allermeisten Gäste ihren Aufenthalt ohne Schuhe. Die sechs Strand- und 30 Wasservillen mit einer Größe von je 53 m² bieten viel Platz. Jede der Strandvillen besteht aus einem großen, offenen Badezimmer, einem kleinen Garten und einem eigenen Zugang zum Strand, der mit Sonnenliegen und -schirmen sowie einer Frischwasserdusche ausgestattet ist. Alle Villen sind mit Designermöbeln, Holzboden, Kingsize- oder Twin-Betten, Klimaanlage, Ventilator, Sitzgruppe mit Musikanlage, Telefon, kostenlosem WLAN, Safe und Nespresso Kaffeemaschine ausgestattet. Außerdem gibt es eine Villa Bar, die individuell angepasst werden kann, etwa mit einem extra Weinkühlschrank oder sogar einem Humidor. Die 30 Wasservillen verfügen jeweils über ein eigenes Sonnendeck mit Sonnenliegen, großem Sonnenschirm und direktem Zugang zur Lagune. Aus dem Badezimmer bieten zwei große Glastüren einen unverstellten Blick auf das Meer. Seit Ende 2014 gibt es zusätzlich eine Überwassersuite. Die zwei Schlafzimmer, jeweils mit separatem Badezimmer, sind durch einen großen gemeinsamen Wohnbereich verbunden und bieten auf 160 m² angenehm viel Raum.

Die Angebotspalette der Freizeitaktivitäten reicht vom Schnorcheln und Tauchen bis zum Sternebeobachten oder einem Besuch im direkt am Strand gelegenen Duniye Spa. Das Mirihi bietet auch Exkursionen an: etwa eine Insel-Hopping-Tour, einen Ausflug mit dem Dhoni, dem traditionellen maledivischen Boot, zu einer Nachbarinsel oder einen Ausflug mit der Yacht zur Walhai-Beobachtung. Und für Menschen, die ganz unter sich sein wollen, gibt es den Trip „Castaway“. Das ist ein Tagesausflug für maximal drei Personen auf eine unbewohnte Insel inklusive Picknick. Romantikerherz, was willst du mehr.

www.mirihi.com/de