27. Apr 2017

Hideaway mit Meereslabor

Einst gab der Banyanbaum müden Reisenden Schutz. Als Symbol für diese Annehmlichkeit, die von der Natur gespendet wird, benannte sich auch die Banyan Tree Hotels & Resorts Gruppe nach diesem Baum. Was vor rund 30 Jahren an einem ausgedehnten Küstenstreifen in Thailand begann, umfasst heute über 30 Resorts und Hotels in weltweit 28 Ländern. Eine der bemerkenswertesten Anlagen ist das Banyan Tree Vabbinfaru auf den Malediven. Die typische Inselabgeschiedenheit und Ruhe, das türkisblaue Wasser und das üppige Grün der Gärten mit Kokospalmen findet sich auch hier im Nord Male Atoll rund 25 Schnellbootminuten vom Flughafen Male entfernt.

In der maledivischen Sprache bezeichnet Vabbinfaru eine runde Insel, die von einem kreisförmigen Korallenriff umgeben ist. Das Banyan Tree Vabbinfaru wurde 1995 eröffnet und hat sich zu einer ultimativen Hideaway-Destination entwickelt. Das Resort verfügt über drei unterschiedliche Villenkategorien: die Spa Sanctuary Pool Villa, die Beachfront Pool Villa und die Oceanview Pool Villa. Letztere bietet ein stilvolles Schlafzimmer mit Kingsizebett. Die geschwungene Architektur mit großen Glastüren erlaubt einen direkten Zugang zu einer großen Holzterrasse mit Sonnenliege. Auch die typische tropische Dusche im Freien findet sich hier. Mit privatem Pool, Massagepool und dem Ausblick auf weißen Sand und azurblaues Meer ist dies ein wundervoller Rückzugsort. Die Beachfront Villen liegen direkt am Strand mit direktem Zugang zum Meer. Diese zauberhaften Villen sind mit Reetdach gedeckt und Holzstege wurden so angelegt, dass die Gäste bequem an den Strand und ins Meer gelangen können. Die Sanctuary Pool Villen sind ganz auf Wellness ausgelegt. Zur Unterkunft werden hochwertige Spa-Komplettpakete oder speziell individualisierte Programme angeboten.

Die Behandlungen des Banyan Tree Spas basieren auf traditionellen asiatischen Heilmethoden. Unter anderem wird hier Kokosnuss-Balsam für Entspannungstherapien verwendet. Das Spa in Vabbinfaru erhielt eine Auszeichnung als Kontinentsieger beim World Luxury Spa Award 2014 in der Kategorie „Bestes Luxushotel-Spa (Indischer Ozean)“. Ausschlaggebend dafür war auch die hohe Professionalität, mit der die engagierten Therapeuten die unterschiedlichsten Behandlungen zur Anwendung bringen.

Als spezielles kulinarisches Angebot gibt es hier das Sharkpoint-Abendessen, das an einem abgeschiedenen Ort am Stand serviert wird. Das Menü beinhaltet kalten maledivischen Hummer, Jakobsmuscheln und köstliche Desserts. Immer dienstags findet das romantische Grillen am Strand statt. Auch in diesem Fall dreht sich alles um Hummer und man kann die Küche bei der Zubereitung beobachten. Ein zwangloses Ambiente mit rustikalen Holztischen am weißen Strand unter Schatten spendenden Bäumen bietet das Restaurant Ilaafathi. Hier wird sowohl das Frühstück serviert als auch die raffinierten Abendmenüs. In der Naiboi Bar wird eine Palette von Vorspeisen, eher leichten Gerichten und Cocktails unter freiem Himmel serviert. Direkt am Strand können Gäste mit einer erfrischenden Meeresbrise auf der Haut das Inselleben auf entspannte Art genießen. Freitags finden hier Bodu Beru-Darbietungen statt – das ist ein von Musikern in einheimischen Trachten dargebrachtes Trommelkonzert.

Das Resort bietet auch reichlich Gelegenheiten für Aktivitäten. Es gibt ein Wassersportzentrum, ein Fitnessstudio, ein PADI Gold Palm 5-Sterne-Resort Tauchzentrum und sogar ein Meereslabor. Letztere Einrichtung ist die erste ihrer Art, die von einem privaten Resort finanziert wird. Gäste können speziell ausgebildete Taucher dabei beobachten, wie sie den Zustand des Riffs und den Bestand der Arten überprüfen und Programme überwachen. Das Labor ist für die Erforschung der Korallenbiologie und -ökologie sowie für den Schutz von Meeresschildkröten vorgesehen.

www.banyantree.com/de/em-maldives-vabbinfaru